BVD Wissendatenbank

BVD Wissendatenbank2020-03-31T08:20:39+02:00
Welche Batterie ist für Kurzstrecken die richtige?2020-04-03T17:42:08+02:00

Viele Autofahrer benutzen ihr Fahrzeug hauptsächlich für Kurzstrecken. Das Problem: Die Batterie wird auf Kurzstrecken überproportional durch Startvorgänge belastet und muss gleichzeitig elektrische Verbraucher mit Strom versorgen. Auf den Kurzstrecken steht nur wenig Zeit zur Verfügung, um die Batterie wieder vollständig aufzuladen. Kritisch wird das insbesondere, wenn die Batterie bereits erste Verschleißerscheinungen durch intensive Nutzung oder unzureichendes Laden zeigt.

 

Alte Starterbatterien kommen auf Kurzstrecken ins Schwächeln

Auch das Alter einer Batterie spielt eine Rolle. Mit den Jahren verliert eine Batterie an Kapazität und baut einen erhöhten Innenwiderstand auf. Das Resultat ist eine verschlechterte Ladungsaufnahme. Bei einer hohen Anzahl von Kurzstrecken kippt die Ladungsbilanz schließlich in den negativen Bereich – die Batterie verliert mehr Energie, als sie von der Lichtmaschine (Generator) aufnehmen kann. Hier sind besonders die Wintermonate heikel, wenn ein hoher Strom für den Motorstart benötigt wird und viele elektrische Verbraucher wie Licht, Heckscheibenheizung, Sitzheizung und Gebläse während der Fahrt eingeschaltet sind. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht, an dem eine konventionelle Autobatterie nicht mehr genug Kraft für den Kaltstart aufbringt und den Autofahrer im Stich lässt.

 

Auf die Ladebilanz kommt es an

Auch bei einem Streckenprofil mit einer hohen Anzahl von Kurzstrecken ist für den guten Ladezustand der Batterie eine ausgeglichene Ladebilanz relevant. Daher sollten Autofahrer mit einer überwiegenden Anzahl an Kurzstrecken im Zweifel besser eine zu große als eine zu kleine Batterie wählen. Zwar ändert eine große Batteriekapazität nichts an der Ladebilanz und auch nicht am Ladeverhalten, jedoch stehen dem Autofahrer so mehr Reserven zur Verfügung, bis er die Batterie auf einer längeren Fahrt wieder aufladen kann. Der beim Anlassen des Fahrzeugs verbrauchte Strom sollte während der Fahrt mindestens wieder nachgeladen werden. Dies gelingt im überwiegenden Kurzstreckenbetrieb am besten, wenn auf stromhungrige Komponenten verzichtet wird. So kann der Generator in der kurzen Fahrzeit mehr Strom zum Einspeisen in die Batterie bereitstellen und den vorangegangenen Ladungsverlust ausgleichen. Denn auch wenn ein Fahrzeug über längere Zeit abgestellt wird  – etwa während der Urlaubszeit – greifen einige Steuergeräte auf die Batterie zu und verursachen eine schleichende Entladung.

 

Die AGM-Batterie verleiht auf Kurzstrecken ein sicheres Gefühl

Im Kurzstreckenbetrieb wirkt sich der über die gesamte Lebensdauer geringe Innenwiderstand einer AGM-Batterie vorteilhaft aus. Da die Säure bei diesem Batterietyp im Glasvlies gebunden ist, tritt keine Säureschichtung auf und es kommt zu keiner Schädigung der aktiven Masse. Die dadurch gegebene langfristig hohe Ladungsaufnahme ist eine Vorrausetzung für eine positive Ladungsbilanz und ein langes Batterieleben.

 

Die AGM-Batterie lässt sich auch im Teilladezustand betreiben, ohne dass dies eine negative Auswirkung auf die Lebensdauer der Batterie hätte. Die hohen Reserven einer AGM-Batterie verleihen auf Kurzstrecken Sicherheit und souveräne Mobilität.

Fachbegriffe rund um die Autobatterie2020-03-31T10:11:06+02:00

Abdeckung/Deckel

Gemeint ist der Deckel des Batteriegehäuses.

 

Elektrische Konsumenten im Auto – soviel Strom verbrauchen sie2020-04-03T17:43:51+02:00

Autofahrer sind von modernen Autos viele Komfort- und Sicherheitsfunktionen gewöhnt. Allerlei Geräte und Assistenten verbrauchen Strom und belasten die Batterie. Ein bewusster Umgang mit den einzelnen elektrischen Verbrauchern an Bord macht die Fahrt wirtschaftlicher. Bereits ein Verbrauch von 100 Watt entspricht einem Spritverbrauch von 0,1 l auf 100 km. Auf manch ein Komfort-Feature kann der Autofahrer verzichten, wenn er die Batterie schonen will. Der Sicherheit dienende Assistenten und Funktionen (wie z.B. ein Lane-Assist) sollten aber auch bei schwachem Ladezustand in Betrieb bleiben. Die Entlastung der Batterie steht hier in keinem Verhältnis zu dem Schaden, der durch Verzicht auf maximale Sicherheit bei einem Unfall entsteht.

 

Sicherheit geht vor

Beheizte Windschutzscheiben und Heckscheiben sorgen im Winter für klare Sicht. Der Stromverbrauch liegt bei etwa 120 Watt. Auch Scheibenwischer sichern den freien Blick auf den Straßenverkehr. Die Wischeranlage verbraucht je nach eingestellter Wischstufe zwischen 80 und 150 Watt. Die Fahrzeugbeleuchtung ist bei Dunkelheit essentiell für die Sicherheit und sollte in der dunklen Jahreszeit rechtzeitig angeschaltet werden. Modernes und mit LED-Leuchtmitteln ausgestattetes Fahrlicht gibt sich schon mit 50 Watt zufrieden.

 

Soviel Strom verlangt der Fahrkomfort

Die Heizung bezieht ihre Energie über einen Wärmetauscher vom Motor. Die Innenraumlüftung transportiert die Wärme zu den Insassen und verbraucht in Mittelstellung 170 Watt. In der kalten Jahreszeit sind Sitzheizungen eine gern angenommene Komfortfunktion. Diese funktioniert rein elektrisch und genehmigt sich 100-200 Watt. Smarte Systeme regulieren die Sitzheizung ökonomisch und schalten sie zum Energiesparen zwischendurch aus. Eine Klimaanlage ist heute in jedem gut ausgestatteten Auto anzutreffen. Im Sommer verschafft sie Kühlung, und im Winter verhindert sie beschlagene Scheiben besser als ein Innenraumgebläse. Eine Klimaautomatik bezieht ihre Energie hauptsächlich vom Motor, jedoch belastet sie zusätzlich die Batterie mit 500 Watt.

 

Assistenten und Anschlüsse

Ein elektrisches Schiebedach ist für Frischluftfans ein unverzichtbares Ausstattungsmerkmal. Für das motorische Auf- und Zuschieben braucht der Schiebedachmotor 200 Watt. Elektrische Fensterheber und die Zentralverriegelung werden von Servomotoren gesteuert, die mit 150 Watt zu Buche schlagen. Allerdings kommen sie jeweils nur für einige Sekunden zum Einsatz. Ganz anders der Zigarettenanzünder, der gern als Bordsteckdose zum Laden des Smartphones und zum Betrieb anderer Gerätschaften verwendet wird. Mit einem Stromverbrauch von 50 Watt bleiben die Anforderungen an die Batterie aber überschaubar.

 

Elektrische Aggregate und Steuergeräte

Der Anlasser ist der energiehungrigste Verbraucher im Auto, doch ohne ihn läuft nun mal nichts. Mehrmalige Startversuche strapazieren vor allem ältere und schlecht gewartete Batterien. Der Kühlerlüfter tritt in Aktion, wenn es dem Motor zu warm wird – zum Beispiel im sommerlichen Stau, wenn der Fahrtwind fehlt. Der Lüfter belastet die Batterie mit  800 Watt. Die Motorsteuerung reguliert und überwacht bei modernen Fahrzeugen wichtige Motorfunktionen. Das Motormanagement verbessert die Effizienz und die Umweltverträglichkeit des gesamten Antriebs – und das bei einem Stromverbrauch bis zu 200 Watt. Zur Reinigung der Frontscheinwerfer besitzen einige Fahrzeuge Scheinwerferreinigungsanlagen. Für die gesamte Fahrzeugbeleuchtung sind bei Verwendung konventioneller H7-Lampen über 100 Watt zu veranschlagen.

 

Die AGM-Batterie – Kraftwerk für das moderne Auto

Die Zahl der elektrischen Verbraucher im modernen Auto nimmt ständig zu. Daher sollten Autofahrer bei einer Inspektion oder einem Reifenwechsel auch die Batterie von einer Fachwerkstatt überprüfen lassen. Mit einer leistungsstarken Batterie steht im Sommer wie im Winter genug Power für den Motorstart und alle elektrischen Verbraucher bereit. Die größten Leistungsreserven uns Schutz vor einem unerwarteten Ausfall bietet eine moderne AGM-Batterie. Sie zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit aus und hält dreimal so vielen Ladezyklen wie eine konventionelle Batterie stand.

Fusce efficitur gravida, odois interdum arcu vulputate.2016-02-28T00:31:42+01:00

Nullam feugiat eleifend felis eu aliquam. Etiam bibendum, ante nec efficitur lacinia, lectus eros laoreet lectus, sit amet ultricies magna mi vel felis. Quisque ut varius arcu. Praesent efficitur, nisi at imperdiet luctus, tellus dui dignissim purus, et aliquam diam metus ac velit. Mauris aliquet rutrum mauris, ac tempus arcu eleifend sit amet. Integer at lacinia turpis. Morbi vehicula justo at velit facilisis, ac dictum quam sodales. In hac habitasse platea dictumst.

Nunc finibus, magna sed laoreet malesuada, risus libero iaculis tellus, ac consequat enim nunc sed metus. Cras a condimentum elit, vel convallis tellus. Sed mauris mi, sollicitudin eu tellus ut, efficitur scelerisque justo. Fusce id nibh ut sapien egestas consectetur sed nec arcu. Aliquam et orci nec nulla pellentesque varius. Sed mi mauris, ultricies eu pharetra eget, tincidunt eu enim. Pellentesque convallis dolor nisl.

Pellentesque finibus viverra lectus vitae cursus.2016-02-28T00:29:55+01:00

Nunc euismod lobortis massa, id sollicitudin augue auctor vel. Integer ornare sollicitudin turpis vitae vestibulum. Curabitur faucibus ullamcorper lorem sed egestas. Pellentesque laoreet auctor eros, et consectetur eros auctor eget. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Vestibulum tortor nisi, egestas eget molestie tincidunt, tempus sed justo. Vestibulum ultricies auctor varius. Fusce consequat tincidunt dui, ac adipiscing turpis adipiscing pulvinar. Aliquam erat volutpat. Vivamus eleifend rhoncus nulla in laoreet.

Vestibulum et neque interdum euismod velit commodo.2016-02-28T00:28:15+01:00

Phasellus sed rutrum est. Suspendisse at metus eget turpis dapibus accumsan. Sed pellentesque turpis ac nulla vehicula, quis commodo enim fringilla. In hac habitasse platea dictumst. Mauris gravida odio turpis. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Cras in auctor elit. Sed ornare laoreet libero, non viverra justo. Aenean dapibus malesuada scelerisque. Vestibulum at orci vitae nibh finibus dignissim. Aliquam pharetra nibh in mattis convallis. Duis dapibus nulla eget sapien rhoncus, eu pretium augue accumsan.

Etiam porttitor lacus eu mi rhoncu tincidunt dui.2016-02-28T00:23:02+01:00

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Etiam sit amet pharetra magna. Fusce elementum interdum augue quis tristique. Aliquam lectus neque, ultricies rhoncus euismod eget, aliquet non libero. Aenean id mi at lectus finibus venenatis. Maecenas finibus, magna in venenatis elementum, justo ante placerat justo, a egestas lectus ipsum vitae nulla. Quisque imperdiet diam eu condimentum eleifend. Mauris ac lacinia mauris, et dictum sem.

Donec ullamcorper enim a convallis pellentesque. Suspendisse feugiat risus eu laoreet egestas. Integer ut est mi. Nam sed interdum urna, sit amet sagittis dolor. Maecenas et sem non felis luctus ultrices.

Interdum et malesuada fames ac ante in faucibus.2016-02-28T00:20:33+01:00

Quisque non risus in orci consectetur varius. Sed pulvinar elit non tempus finibus. Suspendisse volutpat nulla non ligula convallis, in volutpat neque lacinia. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Fusce quis purus a mi cursus commodo. Pellentesque viverra nibh in urna tempus cursus. Cras fringilla pulvinar felis. Ut elit orci, vulputate nec congue eget, bibendum eget urna. Vivamus a odio et nisl vestibulum ultrices.

Fusce nec vestibulum lorem. Nulla facilisi. Aenean suscipit erat odio, at scelerisque sem facilisis non. Curabitur ac ex sollicitudin, lacinia nunc sit amet, imperdiet leo. Sed at varius sem. Sed suscipit id diam ac consequat. Morbi porta viverra magna suscipit vestibulum. Praesent pretium porta velit.

Sed eu erat ac ligula tristique ullamcorper quam.2016-02-28T00:17:42+01:00

Nullam aliquet porttitor felis in efficitur. Aliquam sed pharetra orci. Vestibulum porta maximus sem porta tincidunt. Aliquam tincidunt risus at sapien vulputate ornare. Praesent in sem sit amet leo bibendum semper in ut lectus. Mauris sit amet egestas odio. Etiam vulputate, sem et ullamcorper fermentum, nisl felis pellentesque elit, ut pretium lacus ante quis libero. Maecenas ut urna malesuada, sagittis lorem nec, sagittis lacus. Nullam sit amet dui elit. Nullam et massa tincidunt, semper magna vitae, commodo purus.

Morbi in congue felis, a vulputate magna.2016-02-28T00:16:12+01:00

Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Mauris et erat tortor. Nam pharetra vehicula orci, sed ullamcorper sem viverra vehicula. Ut fringilla a odio a posuere. Phasellus interdum ipsum et mi rutrum fringilla. Donec pretium dui vitae mattis cursus. Curabitur vestibulum malesuada lectus, sed tincidunt massa sagittis tempus. Ut nisl purus, interdum vel lacus mattis, gravida tincidunt ante. Pellentesque lacinia ut eros id sollicitudin. Nulla fermentum molestie velit, a lobortis ex aliquet vestibulum. Vestibulum et blandit felis, at tincidunt felis. Interdum et malesuada fames ac ante ipsum primis in faucibus. Quisque in leo eu ex hendrerit tincidunt ac at purus. Nunc scelerisque venenatis facilisis. Sed pharetra rutrum neque, pellentesque accumsan lectus aliquet sed. Curabitur porta lectus eu consectetur tristique.

Sed a felis non erat luctus finibus non fringilla nibh. Donec condimentum bibendum ex ac rhoncus. Sed viverra elit a tellus pellentesque, at vestibulum sapien congue. Etiam nec mollis tortor, at molestie metus. Nulla nec nunc varius, feugiat dui quis, finibus turpis. Suspendisse facilisis, erat at dignissim dignissim, diam elit auctor nibh, at molestie eros purus sed massa.

Duis non dui vitae risus consequat vestibulum.2016-02-28T00:13:36+01:00

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Duis non dui vitae risus consequat vestibulum. Vivamus ut ultricies mi. Proin lobortis, lacus ac ultrices dignissim, orci erat tincidunt nulla, id tristique nulla magna et erat. Fusce in gravida velit. Morbi mauris risus, maximus nec mollis et, pulvinar sed leo. Fusce a velit erat. Curabitur nisi mauris, pharetra sit amet bibendum et, aliquet ac eros. Nunc pellentesque augue sapien, ut lacinia eros dignissim pharetra. Morbi at enim vitae velit dictum tincidunt vitae eleifend mauris. Praesent pellentesque aliquam condimentum. Maecenas nisl dolor, maximus a lorem id, efficitur ornare est. Nam a velit mauris. Suspendisse eleifend nisl sed leo maximus, ac malesuada sem auctor.

In suscipit lacus quis ante consectetur molestie. Nam quis auctor dolor. Donec non dictum tortor. Ut a risus sodales, vulputate dui id, elementum justo. Quisque condimentum interdum purus, eget tempus justo rutrum vel.

Quisque condimentum interdum purus tempus.2016-02-28T00:07:34+01:00

Aenean pretium felis vel purus bibendum luctus. In gravida ex a ex sollicitudin feugiat. Praesent ac pulvinar nisi, ut sodales massa. Aliquam erat volutpat. Nullam eu mi vel arcu iaculis hendrerit vel ac risus. Sed accumsan hendrerit neque, at scelerisque sem posuere et. Donec sem elit, tincidunt eget nisl vehicula, mattis convallis elit. Quisque lobortis ex ac turpis convallis, ut faucibus ligula posuere. Vestibulum non turpis id est ullamcorper condimentum.

Sed rhoncus viverra gravida. Aliquam lobortis nulla sit amet tincidunt tincidunt. Maecenas pulvinar maximus massa, nec eleifend turpis ornare sit amet. Nullam eget malesuada erat. Morbi volutpat, ante nec pharetra suscipit, augue nulla porttitor dolor, nec lacinia eros elit id arcu. Vivamus ultricies est eget sapien congue volutpat.

Morbi at enim vitae velit dictum tincidunt vitae.2016-02-28T00:01:49+01:00

Morbi volutpat, ante nec pharetra suscipit, augue nulla porttitor dolor, nec lacinia eros elit id arcu. Vivamus ultricies est eget sapien congue volutpat. Curabitur ac ipsum et orci accumsan scelerisque. Quisque porttitor a massa ac porttitor. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Curabitur vitae nibh vitae justo sagittis lacinia. Donec nec suscipit dolor. Aliquam ullamcorper nulla nec massa vestibulum mattis. Maecenas ullamcorper lacus in augue rhoncus consectetur et eu felis.

Aenean orci dolor, porta eget pharetra quis, blandit id eros. Integer molestie lorem at risus posuere, et aliquet tellus feugiat. Nunc finibus condimentum enim maximus sodales. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Nunc pellentesque augue sapien dignissim.2016-02-27T23:56:02+01:00

Aenean consequat lorem ut felis ullamcorper posuere gravida tellus faucibus. Maecenas dolor elit, pulvinar eu vehicula eu, consequat et lacus. Duis et purus ipsum. In auctor mattis ipsum id molestie. Donec risus nulla, fringilla a rhoncus vitae, semper a massa. Vivamus ullamcorper, enim sit amet consequat laoreet, tortor tortor dictum urna, ut egestas urna ipsum nec libero. Nulla justo leo, molestie vel tempor nec, egestas at massa. Aenean pulvinar, felis porttitor iaculis pulvinar, odio orci sodales odio, ac pulvinar felis quam sit.

Aenean pretium felis vel purus bibendum luctus.2016-02-27T23:49:54+01:00

Sed rhoncus viverra gravida. Aliquam lobortis nulla sit amet tincidunt tincidunt. Maecenas pulvinar maximus massa, nec eleifend turpis ornare sit amet. Nullam eget malesuada erat. Morbi volutpat, ante nec pharetra suscipit, augue nulla porttitor dolor, nec lacinia eros elit id arcu. Vivamus ultricies est eget sapien congue volutpat. Curabitur ac ipsum et orci accumsan scelerisque. Quisque porttitor a massa ac porttitor. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Curabitur vitae nibh vitae justo sagittis lacinia. Donec nec suscipit dolor. Aliquam ullamcorper nulla nec massa vestibulum mattis. Maecenas ullamcorper lacus in augue rhoncus consectetur et eu felis.

Willkommen

Höchste Produktqualität, maximale Verfügbarkeit und bestmöglicher Lieferservice: das sind unsere Unternehmensziele! Dafür bürgen unsere Lieferanten, unser Lager (3500 m2, 7000 Palettenplätze) und unsere spezialisierten Logistiker. Großhandel, Fachhandel, Industrieunternehmen und Großfläche, das sind unsere Partner und Kunden! Wir verstehen uns als Markt-Entwickler, Lagerhalter und Produkt-Botschafter zwischen unseren Lieferanten und unseren Kunden. Weltoffenheit, Leidenschaft, Partnerschaft und Bescheidenheit sind unsere Unternehmenswerte! Unsere Kunden und Lieferanten behandeln wir offen und respektvoll und freuen uns auch über kleine gemeinsame Erfolge.